Die Vorbereitung – Vom Logo zur Stickerei

Beispiel Wappentier Adler als Vektordatei
Beispiel Wappentier Adler als Vektordatei

Wenn Sie als Kunde mit einem Logo zu uns kommen, so muss daraus erstmal ein Stickprogramm erstellt werden. Was heißt das?

Ein Logo, welches bisher für den Druck erstellt worden ist, besteht aus den vier Druckfarben Cyan, Magenta, Yellow und Schwarz, die jeden erdenklichen Farbton wiedergeben können. Oder aus festgelegten HKS- oder Pantone-Farben. Vielleicht hat das Logo auch einen Verlauf oder einen anderen Effekt. Dann muss geklärt werden, was wichtig ist und was realisierbar ist.

Die Farbanzahl muss definiert werden. Den Farbtönen weist man entsprechende Garnfarben zu.

Die Größe des Logos auf dem Textil muss definiert werden. Das beste Ergebnis erzielt man 1:1. Ein Stickprogramm ist also nicht beliebig skalierbar. Das Logo muss nun digitalisiert werden. Sehr hilfreich ist es, wenn schon eine Vektordatei vorliegt (.eps, .svg, .ai) und welche Schriftart verwendet wird.

Dann muss das Logo gepuncht werden. Viele Faktoren spielen hier eine Rolle.

Um aus der Vektordatei eine schöne Stickerei herzustellen, bedarf es noch einiges an Aufwand. Der Adler, der in der Vektordatei aus einer Fläche besteht, wird in einzelne Bereiche unterteilt. So werden das Gefieder, die Krone, der Schnabel, die Adlerfänge und Klauen herausgearbeitet. Die Stickerei hat eine Größe von ca. 3 x 3 cm. Klicken Sie jeweils auf das einzelne Bild um es zu vergrößern.

  • Bild links: Hier sehen Sie die Stiche in der jeweiligen Garnfarbe. In der Datei sind noch viele weitere Parameter für die Stickmaschine enthalten.
  • Bild Mitte: Eine 3D-Ansicht, welche den fertigen Adler simuliert. Diese Ansicht wird aus dem Stichprogramm generiert.
  • Bild rechts: Der fertig gestickte Adler. Die Stickerei befindet sich auf einer Krawatte.

Garne für jeden Verwendungszweck

Handelt es sich um stark beanspruchte Sport-, Kinder- oder Arbeitskleidung? Werden die Textilien häufig gewaschen? Das Stickgarn muss also koch- und chlorfest sein. Bei Motorsport-, Berufs- und Schutzkleidung sollte das Garn schwer entflammbar sein.

Es gibt eine Vielzahl an Garnen (der Marke Madeira):

  • Classic, aus Rayon/Viscose mit hochwertigem Glanz- und Seideneffekt,
  • Polyneon, aus Polyester, für stark beanspruchte Textilien, koch- und chlorfest
  • FS Metallic, für echten Metallglanz oder metallisierende Effekten
  • Supertwist, metallisierender Effekt mit glitzernden Reflexen
  • Burmilana, Stickgarn mit Wollcharakter
  • x.tra Brillant, fühlbar weich und doch metallisch
  • Frosted Matt, interessanter Kontrast zu den Stickgarnen mit Glanzeffekten
  • Luna, nachtleuchtendes Garn, speichert das Licht und gibt es bei Dunkelheit wieder ab
  • schwer entflammbares Garn in 24 satten Farben

Worauf soll gestickt werden?

Stoff ist nicht gleich Stoff. Fleece und Frottee verhalten sich anders als Baumwolle oder Jeans.