Bekleidungsschichten

Als Beispiel nehmen wir die Zwiebel. Die Zwiebel besteht aus vielen dünnen Hautschichten die übereinander liegen. Bei den Bekleidungsschichten verhält es sich so ähnlich. Die eine Schicht liegt direkt auf der Haut, die nächste darüber soll wärmen und die oberste soll vor Witterung schützen. Somit besteht jede Schicht aus anderen Materialien. Je nach Temperatur und Witterung kann man die Bekleidung anpassen.

Basisschicht - Schicht 1

Auch "next to skin" genannt. Diese Schicht beinhaltet alle Schichten die direkt auf der Haut liegen. Sie wird täglich getragen.

Beispiele: T-Shirt, Polo, Top, Hemd, Bluse, Longsleeve

Wärmeschutz - Schicht 2

Diese Schicht beinhaltet alle Kleidungsstücke die über Schicht 1 getragen werden. Sie bieten mehr Schutz und Wärme.

Beispiele: Sweatshirt, Kapuzenshirt, aber auch Longsleeve, Hemd und Bluse.

Witterungsschutz - Schicht 3

Es ist die äußere Hülle und soll vor Wind, Nässe und Kälte schützen.

Beispiele: Fleece-Jacken, Softshell-Jacken, Caps, Mützen